Die Blaue Nacht ®

Zurück

Programm

Menü Navigation

Altstadt Ost

Zwischen Königstraße und Museum Tucherschloss

Legende

Ticket ist nötig Blaue-Nacht-Ticket: bei den Veranstaltungen: Zugang nur mit Blaue-Nacht-Ticket;
auf den Quartiersplänen: Verkaufskiosk Blaue-Nacht-Bändchen

Blinky Verkaufsstelle Blinkyverkauf der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe

Publikumspreis der N-ERGIE Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb

WC vorhanden, leider nicht immer behindertengerecht WC vorhanden, leider nicht immer behindertengerecht

Leider kein WC vorhanden leider kein WC vorhanden

rollstuhlgerecht rollstuhlgerecht

leider nicht rollstuhlgerecht leider nicht rollstuhlgerecht

eingeschränkt rollstuhlgerecht eingeschränkt rollstuhlgerecht

Die Junge Nacht ab 17 Uhr! Neu: Die Junge Nacht ab 17 Uhr!

Programmänderungen sind vorbehalten.


Nach Programmpunktnummer Nach Name

  1. Kunsthaus im KunstKulturQuartier: 70 Jahre Künstlergruppe Der KREIS - Kunsthaus
  2. Kunstvilla im KunstKulturQuartier: 70 Jahre Künstlergruppe Der KREIS - Kunstvilla
  3. Deutsches Spielearchiv Nürnberg: Die Blaue Spielenacht im Pellerhaus
  4. Heimatministerium: Die Welt zu Gast in Bayern – die Lange Nacht der Konsulate
  5. St. Lorenz - Lorenzkirche: Durch die Nacht gelesen... – Bibel und Klänge im nächtlichen Blau
  6. Künstlerhaus im KunstKulturQuartier: Ein Sack voll Wind
  7. Stadtarchiv Nürnberg: Eine kleine Reise durch die Geschichte alter Rebsorten
  8. Künstlerhaus im KunstKulturQuartier: Es leuchte die Finsternis!
  9. Bildungszentrum: Es werde Licht!
  10. Naturhistorisches Museum - Norishalle: Griechenland
  11. Treffpunkt Philosophie e.V., PHILOSOPHIE - KULTUR - VOLONTARIAT: Ich, Odysseus – Mensch und Held!
  12. Pellerhaus: Insel der Sirenen – eine Odyssee durch die Geschichte des Pellerhauses
  13. Kunsthalle im KunstKulturQuartier: Jorinde Voigt. A New Kind of Joy
  14. Krakauer Haus Nürnberg: Karolina Cicha & Bart Palyga: 9 languages
  15. St. Egidien - Kirche: Klang-BRÜCKEN. Musik verbindet Religionen – Jibran Khalil Jibran: Der Prophet
  16. Mind and Dance: MAD Navigator
  17. St. Egidien - Kirche: Odyssee im Himmel – Zehn Jahre an diesem Abend
  18. Museum Tucherschloss: Pilger, Poeten und Preziosen – von Reisenden im Schlossidyll
  19. Museum |22|20|18| Kühnertsgasse: Reisegeschichten im Museum
  20. Katharinenruine: S C H W Ä R M E N
  21. Bildungszentrum im Bildungscampus Nürnberg: SATCHO
  22. Kunstverein Nürnberg - Albrecht Dürer Gesellschaft Nürnberg: The Moon is Shining from the Left
  23. Stadtbibliothek Zentrum: Video-Home-Spritztour
  24. Stadtbibliothek Zentrum: Virtuelle und andere Reisen auf vier Ebenen
  25. CINECITTA Multiplexkino: WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
  26. Hirsvogelbunker: „Im Augenblick, wo man in völliger Dunkelheit steckt, belebt sich das Dunkel.“

70 Jahre Künstlergruppe Der KREIS - Kunsthaus 3 70 Jahre Künstlergruppe Der KREIS - Kunsthaus
Der KREIS führt „In den Raum“ – Auftakt zum Symposium

Kunsthaus im KunstKulturQuartier Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht CE Foyer, 19.30, 20.30, 21.30, 22.30 und 23.30 Uhr, Dauer jeweils 20 Minuten www.kukuq.de/kunsthaus

Der KREIS, eine der wichtigsten und einflussreichsten Künstlergruppen Nürnbergs, feiert seinen 70. Geburtstag.
In Kurzführungen begeben Sie sich zu den unterschiedlichen künstlerischen Positionen der Künstlergruppe und erträumen gemeinsam eine Ausstellung, die gerade beginnt, sich zu formen. Ab der Blauen Nacht erhalten Sie zehn Tage lang die Möglichkeit, das Entstehen der Werke öffentlich zu begleiten (Ausstellungseröffnung am 17. Mai).

Künstlerführung: 19.30, 20.30, 21.30, 22.30 und 23.30 Uhr (letzte Führung), Dauer jeweils 20 Min., Treffpunkt: Foyer Kunsthaus.
Zwischen den Führungen ist viel Platz für Gespräche, während die Band Rey Vulcano mit krachenden Beats wie aus Ghettoblastern in das New York der 80er entführt, mit Chören und Soul-Stimmen nach Jamaika. Strände, Cocktails, Liebe, Reggae-Groove...all inclusive.


70 Jahre Künstlergruppe Der KREIS - Kunstvilla 4 70 Jahre Künstlergruppe Der KREIS - Kunstvilla
Ein Längsschnitt durch die Kunst in Nürnberg seit 1947

Kunstvilla im KunstKulturQuartier Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht CE Blumenstr. 17, Kurzführungen zur vollen Stunde ab 19 Uhr, Künstlerführungen zur halben Stunde ab 19.30 Uhr www.kunstvilla.org

Das Jahr 2017 steht in der Kunstvilla ganz unter dem Stern des 70jährigen KREIS-Jubiläums. In der Ausstellung sind Werke ehemaliger und aktueller KREIS-Mitglieder zu sehen – von der Gründung des Vereins über die kulturpolitisch geprägten Debatten der 60er Jahre bis heute. Zur Blauen Nacht hat die Kunstvilla einige KREIS-Künstler*innen eingeladen, ihre Werke in Kurzführungen vorzustellen. Erleben Sie Kunst und Künstler hautnah!

In Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg

Siehe auch Altstadt Ost 3.


Die Blaue Spielenacht im Pellerhaus 23 Die Blaue Spielenacht im Pellerhaus
Irre Wege und epische Helden

Deutsches Spielearchiv Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht AB Egidienplatz 23, 19 bis 1 Uhr www.deutsches-spielearchiv.de www.facebook.com/deutsches.spielearchiv

Der Weg ist das Ziel: Die Reise auf dem Spielbrett ist ein Erlebnis der besonderen Art. Eine Ausstellung im Foyer des Pellerhauses zeigt spannende Spiele zum Thema Odyssee aus der Sammlung des Deutschen Spielearchivs. Eine große Spieletheke lädt Groß und Klein zum gemeinsamen Spielen ein. Bis 22 Uhr können Zyklopen gebastelt werden. Atmosphärische Spielerunden des Klassikers Die Werwölfe von Düsterwald finden den ganzen Abend über im historischen Gewölbekeller des Pellerhauses statt.

Siehe auch Altstadt Ost 22.


Die Welt zu Gast in Bayern – die Lange Nacht der Konsulate 9 Die Welt zu Gast in Bayern – die Lange Nacht der Konsulate

Heimatministerium Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht E Lichthalle, Eingang: Nördlicher Lorenzer Platz, 20.15 bis 24 Uhr: www.konsularische-vertretungen-nuernberg.de

An einem Abend um die Welt: Unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Staatsministerin Dr. Beate Merk und Staatsminister Dr. Markus Söder präsentiert sich der Konsularstandort Nürnberg auch 2017 im Rahmen der Blauen Nacht.
Bayern ist mit 115 konsularischen Vertretungen, davon 43 berufskonsularischen Vertretungen, der bedeutendste Konsularstandort in Deutschland. In Nürnberg befinden sich davon eine berufskonsularische Vertretung und 11 Honorarkonsulate.
Acht in Nürnberg ansässige konsularische Vertretungen stellen sich in der Blauen Nacht der Öffentlichkeit vor: Dänemark, Italienische Republik, Mazedonien, Russische Föderation, Schweiz, Tschechische Republik, Republik Türkei und Ungarn. Einige Berufs- und Honorarkonsuln werden an diesem Abend anwesend sein.
Die Besucher*innen können wieder einen ganz persönlichen Einblick in die Arbeit der Konsulate gewinnen und sich dabei über Land und Leute, Kultur und Sehenswürdigkeiten informieren. Denn die Lange Nacht bietet ein buntes Programm mit Folkloregruppen, Lesungen, Musik, Film und vielem mehr. Außerdem beteiligt sich der Albrecht Dürer Airport Nürnberg mit einer Verlosung von Freiflügen zu Destinationen in von beteiligten Konsulaten vertretenen Ländern.

Lichthalle, Eingang: Nördlicher Lorenzer Platz: 20.15 bis 24 Uhr: Bühnenprogramm und Informationsstände - Die Welt zu Gast in Bayern
Weitere Informationen zum Programm der Langen Nacht der Konsulate finden sie hier.

20.15 Uhr: Eröffnung - Die Welt zu Gast in Bayern - die Lange Nacht der Konsulate
Grußworte der Doyenne des Konsularischen Korps im Freistaat Bayern, Antoaneta Baycheva, Generalkonsulin der Republik Bulgarien, und des Staatsministers Dr. Markus Söder.


Durch die Nacht gelesen... – Bibel und Klänge im nächtlichen Blau 1 Durch die Nacht gelesen... – Bibel und Klänge im nächtlichen Blau

St. Lorenz - Lorenzkirche kein WC vorhanden rollstuhlgerecht CD Lorenzer Platz 1, 20 bis 24 Uhr www.lorenzkirche.de

An verschiedenen Orten in der Lorenzkirche lesen Menschen jeden Alters simultan und permanent biblische Texte: Geschichten, Psalmen, Briefe und biblisch-mediterrane Musik. Eine Odyssee durch die Bibel.
 
Zu jeder halben Stunde spielen Stefan Grasse (Gitarre), Haruko Nakajima (Flöte) und Raphael Kempken (Percussion) Werke von Ravi Shankar, Stefan Grasse und Lou Harrison (20.30, 21.30, 22.30, 23.30 Uhr).

Turmbesteigungen
Für den besonderen Blick über die Nürnberger Altstadt gibt es Führungen im Halbstunden-Takt, Karten am Zugang zum Nordturm außen!
Wegen der Beschränkung auf 15 Personen pro Aufstieg kann es zu Wartezeiten kommen.
Kosten: 5 € / Erwachsener; 2 € / Kind.


Ein Sack voll Wind 6 Ein Sack voll Wind

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier Ticket ist nötig Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht C Königstr. 93, 19 bis 1 Uhr, Einlass jederzeit möglich www.michaelakstaller.wordpress.com / www.holterdiepolter.com

Offene Generalprobe – eine Inszenierung von Michael Akstaller, Peter Pfeifer und Manuela Tessling / Nürnberg, präsentiert vom Improtheater holterdiepolter!
Seien Sie dabei, wenn die beliebte Nürnberger Theatergruppe holterdiepolter! das humorvolle Stück Ein Sack voll Wind zum ersten Mal der Öffentlichkeit zeigt.
Lassen Sie sich in den Bann der sagenhaften Geschichte des Odysseus ziehen! Wir präsentieren Ihnen eine spannende Geschichte voller herzzerreißender Sehnsucht, unvorhersehbaren Wendungen und mit einem tragischen Ende.

Siehe auch Altstadt Ost 5.


Eine kleine Reise durch die Geschichte alter Rebsorten 17 Eine kleine Reise durch die Geschichte alter Rebsorten

Stadtarchiv Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht AE Zugang über den Innenhof, 19 bis 24 Uhr www.stadtarchiv.nuernberg.de

Odysseus‘ Reise führte diesen weit entfernt von Nürnberg durch abenteuerliche Gefilde. Doch das honigsüße Göttergetränk, das er – wenn man Homers Erzählungen Glauben schenken mag – in Weinschläuchen mitführte, gab es schon in dieser Stadt. Wer eine wohlgefüllte Geldtasche mitbrachte, konnte auf dem hiesigen Weinmarkt südländischen „Malvasier“ erstehen. In drei Verkostungen historischer Rebsorten wird das Stadtarchiv den auch heute raren Gaumengenuss kredenzen. Davor aber heißt es freilich, über diverse mehr oder weniger gute Tropfen mittelalterliche Trinkgewohnheiten zu erschmecken.

An den Verkostungen können aus Platzgründen nur jeweils 24 Personen teilnehmen.


Es leuchte die Finsternis! 5 Es leuchte die Finsternis!

Künstlerhaus im KunstKulturQuartier Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht ABCDE Königstr. 93, 19 bis 5 Uhr www.kukuq.de/kuenstlerhaus

Glasbau, 1. OG.: 19 bis 24 Uhr: "... mit Rosenfingern erwacht..." – Barbara Engelhard illuminiert die Kaiserburg
Barbara Engelhard zeigt Entwürfe und Bilder ihrer für Die Blaue Nacht 2017 geschaffenen Projektionsgeschichte und gibt einen Überblick über ihre bisherigen Arbeiten. Dauer der Ausstellung: 5. April bis 7. Mai.
Siehe auch Altstadt Nord 1.

KommKino: 19 bis 24 Uhr: Die Tore des Hades
Odysseus hätte die Tore des Hades sicher nicht wieder verschlossen, wäre er dort auf die Kombo aus KommKino und KraftKammer gestoßen. Höllenfilme und kathartische Klänge in gewohnter KommKammer-Qualität.

Vorsaal: 20, 21, 22 Uhr, Dauer jeweils 20 Minuten, kein Nacheinlass: Lander – Performance
Tiefsee. Dunkelheit. Spärlich reicht das Licht bis zum Grund. Unbekannte Geräusche und Wesen. Hier gibt es nicht viel zu sehen – umso mehr zu hören und zu erkunden. Eine Performance der Tanz- / Theaterkompanie PLAN MEE. Ohne Sprache mit viel Geist für Jung und Alt.

Glasbau 2. OG, Fassade Frauentorturm: 21.30 bis 1 Uhr: Liquid Universe – Eintauchen in die lebendige Welt der Farben
Organisch wirkende Projektionen, angelehnt an die psychedelische Musikszene der 60er und 70er Jahre. Die Visualisierung zeigt sich farbenprächtig, hypnotisierend und doch sehr ursprünglich.

KulturKellerei: 22 bis 5 Uhr: Musikalische Odyssee - Party
Siehe auch Late Night 6.

Foyer Zentralcafé: 19 bis 22 Uhr, Odysseus – Bau dir dein Schiff!
Bohren, feilen, malen – in drei Schritten zum Modell-Holzschiff. Mit dem Team der hauseigenen Schreinerei könnt ihr das sagenumwobene Schiff des Königs von Ithaka nachbauen. Der Kreativität mutiger Seefahrer*innen seien dabei keine Grenzen gesetzt. Das originellste Modell wird ausgezeichnet. Bausätze solange der Vorrat reicht.

Festsaal: 19 bis 1 Uhr, Offene Generalprobe "Ein Sack voll Wind"
Michael Akstaller, Peter Pfeifer, Manuela Tessling und Improtheater holterdiepolter!
Siehe auch Altstadt Ost 6

KulturGarten: 20:30 bis 21:30 und 22:00 bis 23:30 Uhr, San2 & his Soul Patrol - Rythm & Blues
Die markante Stimme des Entertainers kommt direkt aus dem Bauch, seine Texte von Herzen. Mit schweißtreibenden Rhythmen, packenden Melodien und einer passenden Prise Pop katapultiert San2 die schwarze Musik der 60er und 70er Jahre ins 21. Jahrhundert.Davor und danach: Night Owl DJ-Set mit Michael Kargel / Smokestack Lightnin´

Zentralcafé: 23 bis 5 Uhr: Südseezauber Vol. 4 - Party
Siehe auch Late Night 5.

Seminarraum: 19 bis 24 Uhr Theater4 – das kleinste Theater der Welt
Ein „Trojanisches Theater“? Tatsächlich! Ein richtiges Theater komprimiert auf 1m² mit nur einem Gast, bespielt von einem ganzen Schauspielerheer. Seien Sie gespannt, welch heldenhafte Geschichten sich hinter der hölzernen Fassade der kleinsten Bühne der Welt abspielen.

Glasbau 2. OG: 19 bis 1 Uhr: Virtuelle Irrfahrten durch 3D-Landschaften
Virtual-Reality-Brille, Controller, Beamer, Leinwand – und los geht es mit der Reise in eine unbekannte, geheimnisvolle Kunstwelt! Mit einem eigens entwickelten 3D-Malprogramm eigene Welten erschaffen oder dreidimensionale Landschaften namhafter Künstler*innen erkunden. Künstler: Micha Colory Krebs, Klaus Haas, Peter Herr
Ermöglicht durch das Institut für Forschende Kunst und die Schwarzlichtfabrik.


Es werde Licht! 14 Es werde Licht!
die.Lichtbühne

Bildungszentrum Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht AE Zu Gast im Bildungscampus Nürnberg: Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts. Gewerbemuseumsplatz 2 im Innenhof, 19 bis 24 Uhr, Programm durchgehend, Vorträge zur vollen und halben Stunde, Dauer jeweils 10 Minuten www.mpl.mpg.de/blauenacht2017 / www.bz.nuernberg.de

Auch in diesem Jahr laden das Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts (MPL) und die Erlanger EPS YoungMinds Section zu spannenden Experimenten und Vorträgen rund um die Themen Licht und Quantenphänomene ein. Experimente zum Anfassen und Kurzvorträge bieten Einblicke in aktuelle Forschungsbereiche des MPL sowie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Begleiten Sie uns auf einer kleinen wissenschaftlichen Odyssee – eine Irrfahrt? Manchmal. Aber ist Wissenschaft nicht immer auch eine Geschichte von Suchen und Finden, Irrtümern, Umwegen aber schließlich auch von Erkenntnis?

Siehe auch Altstadt Ost 13.


Griechenland 16 Griechenland
Die Odyssee in antiken Bildern und Texten – Tänze des traditionellen Griechenland

Naturhistorisches Museum - Norishalle Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht BE Marientorgraben 8, 20, 21.15 und 23 Uhr (Dauer jeweils 45 Min.) www.naturhistorischesmuseumnuernberg.de

Mehrere Vereine vertreten die einzelnen Regionen Griechenlands in Nürnberg und halten hier die Bräuche und die Geschichte ihrer Heimat lebendig.
Um 20, 21.15 und 23 Uhr (Dauer jeweils 45 Min.) werden traditionelle Tänze in den Kostümen des Landes im Südosten Europas vorgeführt.
Zwischendurch können Sie die Wege des Odysseus anhand von Karten, Texten und antiken Abbildungen nachvollziehen.


Ich, Odysseus – Mensch und Held! 7 Ich, Odysseus – Mensch und Held!
Szenen einer Suche nach unserem wahren Ich

Treffpunkt Philosophie e.V., PHILOSOPHIE - KULTUR - VOLONTARIAT Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht AE Königstr. 39, 19, 20, 21, 22 und 23 Uhr, Dauer jeweils ca. 35 Min www.treffpunkt-philosophie.de

Ob in tobendem Sturm und unter Lebensgefahr oder in ruhigen Gefilden, Odysseus sucht nach Ithaka und findet, nach vielen Irrwegen, schließlich doch seine wahre Heimat.
Wir selbst sind Odysseus, Mensch und Held in den Abenteuern unseres Lebens. Wir träumen von einem fernen Ziel und der Landung im glücklichen Hafen. Wie aber können wir Sirenen, Ungeheuern, Circe, kurz den Gefahren und Verführungen heute trotzen, wie Poseidon friedlich stimmen? Und wo ist unser eigenes Ithaka? Wir begleiten den Helden auf der Suche nach sich selbst!


Insel der Sirenen – eine Odyssee durch die Geschichte des Pellerhauses 22 Insel der Sirenen – eine Odyssee durch die Geschichte des Pellerhauses
Eine Installation von Petra Krischke, Heroldsberg

Pellerhaus Ticket ist nötig Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht C Egidienplatz 23, 19 bis 1 Uhr www.petra-krischke.de

Es erwartet Sie eine ungewöhnliche Interpretation der Sireneninsel.
Das Pellerhaus ist ein beispielhaftes Zeugnis für die zerstörerische Kraft des Krieges und den hoffnungsvollen Wiederaufbau danach. Ein 3D-Stillleben mit Sound entführt Sie in diese bewegten Jahre, es kann wie zu Zeiten des Barock entschlüsselt und wie eine Odyssee durch die Vergangenheit des Pellerhauses gelesen werden. In barocken Gemälden gilt z.B. ein Totenschädel als Symbol für die Vergänglichkeit, in der Installation Insel der Sirenen stehen ein Spielzeugbagger für den Wiederaufbau, ein Puppenwagen für den Babyboom, ein Liegestuhl für den beginnenden Massentourismus ... Erinnerungen werden geweckt.

Siehe auch Altstadt Ost 23.


Jorinde Voigt. A New Kind of Joy 2 Jorinde Voigt. A New Kind of Joy

Kunsthalle im KunstKulturQuartier Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht CE Lorenzerstr. 32, 19, 20, 21, 22 und 23 Uhr (Dauer jeweils 20 Minuten) www.kukuq.de/kunsthalle

Mit ihren Zeichnungen begibt sich Jorinde Voigt auf die Suche nach einem bildlichen Ausdruck für komplexe, abstrakte Phänomene wie philosophische Theorien, physikalische Ge-setze oder klassische Musikstücke. Um ihre Denkmodelle darzustellen, nutzt die Künstlerin ein vielschichtiges Vokabular aus Zeichen, Notizen, Linien und Diagrammen. Führungen: 19, 20, 21, 22 und 23 Uhr (letzte Führung), Dauer jeweils 20 Min. In Zusammenarbeit mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg. Kann man Kunst schmecken? Probieren Sie es bei einem Glas Sekt an der Mumm Bar!


Karolina Cicha & Bart Palyga: 9 languages 18 Karolina Cicha & Bart Palyga: 9 languages

Krakauer Haus Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht AD Hintere Insel Schütt 34, 20, 21, 22 Uhr, Dauer jeweils 30 Minuten www.krakauer-haus.de

9 Sprachen, mindestens 13 Instrumente, interpretiert von 2 Menschen. Karolina und Bart aus der Multikultiregion Podlaskie im Nordosten Polens scheuen weder Experimente noch Grenzen. Ihr Stil bewegt sich zwischen traditionell und elektronisch, zwischen Folk und Rock, Moderne und Altertum. Wird eine feine Odyssee!
In den Pausen werden Videos der Band gezeigt.


Klang-BRÜCKEN. Musik verbindet Religionen – Jibran Khalil Jibran: Der Prophet 20 Klang-BRÜCKEN. Musik verbindet Religionen – Jibran Khalil Jibran: Der Prophet
Eine musikalisch-literarische Odysee zwischen Orient und Okzident

St. Egidien - Kirche WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht AE Eingang über Wolfgangskapelle, 20 bis 21.30 Uhr www.egidienkirche.de / www.facebook.com/egidienkirche


Eine Stadt im Orient: Der Prophet al-Mustafa erwartet das Schiff, das ihn in seine Heimat zurückbringen soll. Bevor er sie verlässt, bitten ihn die Einwohner von Orfalîs, ein letztes Mal zu ihnen zu sprechen: von Liebe, Schmerz, Schönheit, Freude und allem anderen, was die Menschen bewegt. Die Antworten des Propheten sind voller Lebensweisheit und mystischer Tiefe und zählen zum Faszinierendsten, was die spirituelle Literatur hervorgebracht hat. Khalil Gibran gelang mit diesem Werk der Brückenschlag zwischen Orient und Okzident, Islam und Christentum. 1923 erschienen, ist Der Prophet ein Werk, das bis heute nichts von seiner Aktualität verloren hat. Das Begegnungszentrum BRÜCKE-KÖPRÜ sucht mit dieser literarisch-musikalischen Odysee den Brückenschlag zwischen den Religionen und Kulturen hinein ins Nürnberg der Gegenwart.
Eine deutsch-arabische Lesung mit Life-Musik (Orgel, Gambe / Rebeb, Percussion)
Musikalische Leitung: Dekanatskantorin Elisabeth Lachenmayr.
Eintritt frei, Spende erbeten.
BRÜCKE-KÖPRÜ. Begegnungszentrum Christen-Muslime in Kooperation mit der Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Egidien

Siehe auch Altstadt Ost 21.
Behindertengerechter Zugang: Kirche & Kapellen.


MAD Navigator 25 MAD Navigator

Mind and Dance Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht AE Gleißbühlstraße 12, 19 bis 24 Uhr, Vorstellungen 19:30, 20:30, 21:30, 22:30 Uhr www.mindanddance.com

Navigationssysteme sind allgegenwärtig. Egal ob beim Autofahren, beim Wandern oder beim Einkaufen, für alles gibt es jetzt diese Hilfe. Aber was passiert, wenn das System einmal versagt? Eine Odyssee ist vorprogrammiert und bietet doch allerhand neue Möglichkeiten. Ob im Weltraum oder bei Homer, die jungen Tänzer*innen nutzen die Irrfahrt zu neuen Entdeckungen. Mithilfe unserer MAD-Navigationsteams werden unsere Besucher*innen durch verschiedene Zeiten, Orte und Geschichten ihrer eigenen Odyssee gelotst.

Für die Durstigen gibt es Getränke an der Bar!
Besucher*innen mit Blaue-Nacht-Ticket erhalten kostenlose Zählkarten ab 2. Mai 2017 bei Mind and Dance.


Odyssee im Himmel – Zehn Jahre an diesem Abend 21 Odyssee im Himmel – Zehn Jahre an diesem Abend
Eine Videoprojektion von Marina Camargo / Brasilien, Berlin

St. Egidien - Kirche Ticket ist nötig Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht C Egidienplatz 12, 19 bis 1 Uhr www.marinacamargo.com

Mit dieser Videoprojektion verwandelt sich die Decke von St. Egidien in einen Sternenhimmel, auf dem die Sternkarten der letzten zehn Jahre erscheinen. Die letzte Himmelskarte wird exakt die der Blauen Nacht 2017 in Nürnberg sein.
Es handelt sich um eine Hommage an die berühmteste Reise der Literaturgeschichte, die Odyssee, in der Homer über die Reise des Odysseus von Troja nach seiner Insel Ithaka berichtet, die zehn, an Abenteuern reiche Jahre währte.

Siehe auch Altstadt Ost 20.


Mit freundlicher Unterstützung durch:
Kochinvest

Pilger, Poeten und Preziosen – von Reisenden im Schlossidyll 19 Pilger, Poeten und Preziosen – von Reisenden im Schlossidyll

Museum Tucherschloss Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht CD Hirschelgasse 9-11, 19 bis 24 Uhr www.museum-tucherschloss.de

Tucherschloss: Kurzführungen mit Katharina Tucher um 19 und 20 Uhr, mit dem KPZ um 21, 22 und 23 Uhr; jeweils ca. 30 Min., max. 35 Personen pro Führung: Entdeckungsreisen im Schloss
Im Tucherschloss lassen sich zu realen historischen Persönlichkeiten, zu auf Kunstwerken dargestellten Protagonisten und sogar über die Exponate selbst reizvolle Geschichten von Aufbruch und Heimkehr, abenteuerlichen Umwegen und dramatischen Irrfahrten erzählen: Hans VI. Tucher unternahm eine gefahrvolle Pilgerreise ins Heilige Land, der „Verlorene Sohn“ kam von der rechten Bahn ab, das kostbare Tucher’sche Tafelservice wurde zwischen Franken und Frankreich hin- und hergeschickt und das berühmte Verkündigungsfenster flog sogar in die USA ...
In Kooperation mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg.

Renaissancegarten: 19 Uhr Klangreisen und Köstlichkeiten unter freiem Himmel
DJ Frank und die Spitzenköche von El Paradiso Catering laden im Renaissancegarten mit chilliger Lounge-Musik, Cocktails und Leckereien zu exklusiv für diese Nacht erdachten Genüssen ein.

Schlosshof (bei schlechtem Wetter im Hirsvogelsaal): 19:30, 20:30, 21:30, 22:30 Uhr Premiere im Schlosshof: Kirke & andere unverschämte Streiche
Auf der Suche nach Heimat, dem arkadischen Paradies der Kindheit und der Insel Utopia begeben sich die im Jahr 2016 mit dem Nürnberger Kulturpreis ausgezeichneten Darsteller*innen des Poetischen Theaters auf eine unterhaltsame Irrfahrt zu den Sehnsuchtsorten der Vergangenheit und Zukunft.
Bei schlechtem Wetter im Hirsvogelsaal.


Reisegeschichten im Museum 8 Reisegeschichten im Museum

Museum |22|20|18| Kühnertsgasse Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) CE Kühnertsgasse 22, 19 bis 24 Uhr www.altstadtfreunde-nuernberg.de

Das Museum I22I20I18I Kühnertsgasse wirkt mit seinen verwinkelten Fluren, Treppen und Zimmerchen wie ein kleiner Irrgarten, der zum Erkunden in der Blauen Nacht seine Pforten öffnet. Mit ausgewählten Literaturstücken und Zitaten geht es gemeinsam auf Expedition – sei es auf eine Pilgerfahrt, gemeinsam mit dem König in die Reichstadt Nürnberg oder in die Welt der Phantasie. Ein Ratespiel rundet den Besuch ab.


S C H W Ä R M E N 10 S C H W Ä R M E N
Eine Installation von Michelle Müller, Lara Landbrecht und Anna Schick

Katharinenruine Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht C Am Katharinenkloster 6, 19 bis 1 Uhr textildesign.hof-university.de / www.pave.de / www.schwaermen.com

S C H W Ä R M E N – das steht für Bewundern, Fantasieren, Annähern, Verschmelzen, aber
auch für Entfernen und Losreißen. Diese zum Teil widersprüchlichen Begriffe finden sich in einer Installation aus textilen Verspannungen wieder, die trotz scheinbar chaotischer Bewegungen einer festen Ordnung unterliegen.
Aus verschiedenen Perspektiven kann man ein kinetisches Objekt erleben, das ständig die
Form wechselt. Die Besucher*innen sind eingeladen, durch virtuelle Adaption Teil des Kunstwerkes zu werden. So entsteht eine vielschichtige Beziehung zwischen dynamischer Skulptur, den Besucher*innen und schließlich der Wiedergabe dieser Beziehung im Raum.

Ein Projekt der Hochschule Hof / Campus Münchberg, Studiengang Textildesign in
Kooperation mit pave GmbH.

Mit freundlicher Unterstützung durch pave GmbH.
pave GmbH


SATCHO 13 SATCHO
Le voyage bleu. Swing'n' Chansons zwischen Melancholie und Leidenschaft

Bildungszentrum im Bildungscampus Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht D Gewerbemuseumsplatz 2, 19 bis 24 Uhr, Beginn immer zur halben Stunde, Dauer jeweils 20 Minuten www.bz.nuernberg.de

Traditionelle Swing-Stücke und Balladen mit den Gitarristen Tschuppi Meyer-Wanke und Michael Helmbrecht, dem Kontrabassisten Rudi Endres, dem Geiger Gottfried Rimmele, der Saxophonistin und Querflötistin Susanne Eidt und der Sängerin Christa Keinprecht. Die Musiker*innen – aus ganz unterschiedlichen Stilrichtungen kommend – finden auf ihre Weise im pulsierenden Rhythmus des Sinti-Jazz zusammen: in den teils beschwingten, teils melancholischen Kompositionen des Swing-Großmeisters Django Reinhardt, im Musette und im französischen Chanson. Behutsam stimmt SATCHO das Publikum einmal heiter und einmal melancholisch. Übrigens: SATCHO ist ein Kunstwort, das sich aus SATCHMO (Louis Armstrong) und GATCHO (ein Nicht-Sinti-Roma) zusammensetzt. Und so klingt auch die Musik, mitreißend bis melancholisch, zwischen R&B, Swing und Gipsy.
Das Café Campus ist geöffnet.

Siehe auch Altstadt Ost 14.


The Moon is Shining from the Left 26 The Moon is Shining from the Left

Kunstverein Nürnberg - Albrecht Dürer Gesellschaft Nürnberg WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht C Blaue-Nacht-Bus-Shuttle / Dürrenhof / Haltestelle Straßenbahn Linie 5, 19 bis 24 Uhr www.kunstvereinnuernberg.de

Im Kunstverein Nürnberg präsentiert die Künstlerin Edit Oderbolz (*1966, Stein am Rhein; lebt in Basel) erstmals eine umfangreiche Einzelausstellung in Deutschland. Mittels skulpturaler Setzungen, Restrukturierungen und Erweiterungen des bestehenden Raums reagiert sie dabei direkt auf die Architektur der neuen Sachlichkeit des Milchhofgebäudes.
Das Team des Kunstvereins freut sich, Ihnen die Ausstellung in individuellen Kurzführungen und bei erfrischenden Drinks an unserer Bar näherzubringen.


Video-Home-Spritztour 11 Video-Home-Spritztour
2-Kanal-Videoinstallation von Ilija Lazarevic, 15 Min. / 5 Min., Farbe, Ton, Loop

Stadtbibliothek Zentrum Ticket ist nötig Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht C Abendeingang über Peter-Vischer-Straße (Zeitungs-Café Hermann Kesten, neben Katharinenruine), 19 bis 1 Uhr www.ilijalazarevic.wordpress.com

Es sind zwei Videos zu sehen.Das erste Video (1992) ist die Aufnahme meiner Geburtstagsfeier, aufgenommen im Garten des Familienhauses in Serbien. Das zweite Video (1993) ist ein Propaganda-Video für eine serbische Privatmiliz, das private Fernsehsender in den 90er Jahren ausstrahlten.
Die Videos drehte ein und derselbe Mensch und zwar in den Zeiten, in denen man sich durch konkrete Entscheidungen positionieren musste, als Mensch und als Künstler, in einer Gesellschaft, die gerade zerfiel.

Das Zeitungs-Café Hermann Kesten ist geöffnet.


Virtuelle und andere Reisen auf vier Ebenen 12 Virtuelle und andere Reisen auf vier Ebenen

Stadtbibliothek Zentrum Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht BE Gewerbemuseumsplatz 4, 19 bis 24 Uhr www.stadtbibliothek.nuernberg.de

Ebene L1 / Belletristik: 19.30, 20.30, 21.30, 22.30, 23.30 Uhr, (Kl)eine Opern-Odyssee
Sie benötigen keine Odyssee durch große Opernhäuser, um große Opern zu erleben. In der Stadtbibliothek können Sie große Opernliteratur im kleinen, aber feinen Format erleben. Mit Texten aus Wolfgang Körners Einzig wahrer Opernführer und berühmten Opernmelodien, gespielt von Violine und Violoncello, werden Werke großer Meister lebendig. Tauchen Sie mit Worten in die Welt der Klänge ein und genießen Sie Literatur und Musik – die Künste, die wie geschaffen füreinander sind.

Ebene L3 / Kinderbibliothek: 19.00 bis 19.30 Uhr und 20.30 bis 21.00 Uhr: Das verrückte Chemie-Labor – Experimentiershows
Wenn Magic Andy seinen Chemiebaukasten öffnet, sind Spaß und Spannung für neugierige Fami-lien mit Kindern ab 8 Jahren garantiert. Im Gepäck hat der Chemiker, Autor, Entertainer und Wissenschafts-Vermittler Dr. Andreas Korn-Müller, das Alter Ego von Magic Andy, jede Menge Chemie-Experimente mit Aha-Effekt – und viele Experimente zum Mitmachen. Dabei darf es auch mal mat-schen, stinken und knallen!
Das Zeitungs-Café Hermann Kesten ist geöffnet.

Siehe auch Altstadt Ost 11 und 10.

Ebene L2 / Musikbibliothek: 19.30 bis 20.30 Uhr und 21.00 bis 22.00 Uhr: Die große Reise des kleinen Piraten oder: Die Suche nach dem blauen Stein
Der kleine Pirat will den magischen blauen Stein finden, der seinem Großvater einst gestohlen wurde. Dafür braucht man doch nur eine Schatzkarte, oder? Ganz so leicht wird es dann doch nicht, es wartet nämlich noch eine ungewöhnliche Aufgabe auf ihn. Wird er es schaffen, den Stein zu bekommen? Und wer oder was wird ihm dabei helfen? Eine musikalische Reise zum Mitmachen in der Musikbibliothek.

Ebene L0 / Lernwelt: 19 bis 24 Uhr, durchgehend: Odyssee im virtuellen Raum
Die Lernwelt in der Stadtbibliothek Zentrum verwandelt sich während der Blauen Nacht in einen virtuellen (Welt)Raum. Ganz im Sinne von Stanley Kubricks Film 2001 – Odyssee im Weltraum können Sie an verschiedenen Spielekonsolen entfernte Galaxien entdecken – eine Veranstaltung für Jung und Älter.


WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt 15 WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
3 Jahre und 110 Tage auf Weltreise – Film und Vortrag

CINECITTA Multiplexkino Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht AE Gewerbemuseumsplatz 3, Film und Vortrag im CINEMAGNUM-Foyer um 20, 21, 22 und 23 Uhr, Dauer jeweils ca. 30 Min www.cinecitta.de

Zu zweit zogen Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.707 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Die beiden bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China, die Mongolei, Japan und Mexiko. In der Blauen Nacht schildern sie die persönlichen Highlights und Begegnungen ihrer abenteuerlichen Odyssee, die Kameramann Patrick über die gesamte Reise in beeindruckenden Bildern festgehalten hat.

Im gesamten Haus gibt es den Blaue-Nacht-Cocktail mit Blaue-Nacht-Ticket zum Sonderpreis!


„Im Augenblick, wo man in völliger Dunkelheit steckt, belebt sich das Dunkel.“ 24 „Im Augenblick, wo man in völliger Dunkelheit steckt, belebt sich das Dunkel.“

Hirsvogelbunker Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht AE Führungen alle 30 Min. in Kleingruppen á 30 Personen (Mindestalter 8 Jahre), 19 Uhr www.erfahrungsfeld.nuernberg.de

Diese Erfahrung, die Kurt Tucholsky in seinem Roman Schloß Gripsholm beschreibt, können Besucher*innen in den beiden Dunkelcafés im Hirsvogelbunker machen. Belebt wird die Dunkelheit durch Mitarbeiter*innen, deren eigene Welt auf Grund von starker Sehbehinderung oder vollkommener Blindheit durch Finsternis bestimmt ist. In den Dunkelcafés herrscht eine vollkommene Dunkelheit, die in der Außenwelt kaum noch erlebbar ist. Daher kostet es anfangs womöglich etwas Überwindung, sich auf diese Odyssee einzulassen. Hat man sich aber an die absolute Schwärze gewöhnt, merkt man, dass die übrigen Sinne aktiviert werden. Vertrauen Sie sich Ihren Händen und Ohren an!

Meine Blaue Nacht

Meine Blaue Nacht
N-ERGIE Deutsche Bank Nürnberger Versicherungsgruppe