Die Blaue Nacht ®

Zurück

Programm

Menü Navigation

Die Welt zu Gast in Bayern – die Lange Nacht der Konsulate 9 Die Welt zu Gast in Bayern – die Lange Nacht der Konsulate

Heimatministerium Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht E Lichthalle, Eingang: Nördlicher Lorenzer Platz, 20.15 bis 24 Uhr: www.konsularische-vertretungen-nuernberg.de

An einem Abend um die Welt: Unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Staatsministerin Dr. Beate Merk und Staatsminister Dr. Markus Söder präsentiert sich der Konsularstandort Nürnberg auch 2017 im Rahmen der Blauen Nacht.
Bayern ist mit 115 konsularischen Vertretungen, davon 43 berufskonsularischen Vertretungen, der bedeutendste Konsularstandort in Deutschland. In Nürnberg befinden sich davon eine berufskonsularische Vertretung und 11 Honorarkonsulate.
Acht in Nürnberg ansässige konsularische Vertretungen stellen sich in der Blauen Nacht der Öffentlichkeit vor: Dänemark, Italienische Republik, Mazedonien, Russische Föderation, Schweiz, Tschechische Republik, Republik Türkei und Ungarn. Einige Berufs- und Honorarkonsuln werden an diesem Abend anwesend sein.
Die Besucher*innen können wieder einen ganz persönlichen Einblick in die Arbeit der Konsulate gewinnen und sich dabei über Land und Leute, Kultur und Sehenswürdigkeiten informieren. Denn die Lange Nacht bietet ein buntes Programm mit Folkloregruppen, Lesungen, Musik, Film und vielem mehr. Außerdem beteiligt sich der Albrecht Dürer Airport Nürnberg mit einer Verlosung von Freiflügen zu Destinationen in von beteiligten Konsulaten vertretenen Ländern.

Lichthalle, Eingang: Nördlicher Lorenzer Platz: 20.15 bis 24 Uhr: Bühnenprogramm und Informationsstände - Die Welt zu Gast in Bayern
Weitere Informationen zum Programm der Langen Nacht der Konsulate finden sie hier.

20.15 Uhr: Eröffnung - Die Welt zu Gast in Bayern - die Lange Nacht der Konsulate
Grußworte der Doyenne des Konsularischen Korps im Freistaat Bayern, Antoaneta Baycheva, Generalkonsulin der Republik Bulgarien, und des Staatsministers Dr. Markus Söder.

Zurück zur Übersicht

N-ERGIE Deutsche Bank Nürnberger Versicherungsgruppe