Die Blaue Nacht ®

Zurück

Programm

Menü Navigation

Wohin mit den Klöstern? 14 Wohin mit den Klöstern?
Eine Odyssee zu verschollenen Orten und verstreuten Kunstschätzen

Frauenkirche Nürnberg kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C Hauptmarkt 14, 20 bis 24 Uhr, jeweils alle 20 Min. www.innenstadtkirche-nuernberg.de

Vor 500 Jahren begann in Wittenberg die Reformation. 1525 schloss sich die Freie Reichstadt Nürnberg der Lehre Martin Luthers an. Hier gab es zahlreiche Klöster, die, den Ideen Luthers entsprechend, nicht fortbestehen sollten. Dem Willen des Rates der Stadt gemäß wurden die Klöster hier – anders als in vielen anderen Städten – zwar nicht aufgelöst, doch durften sie keine Noviz*innen mehr aufnehmen und „starben“ somit aus. Von einigen Gebäuden sind heute noch Reste zu sehen, zu einem großen Teil sind sie aber fast völlig aus dem Stadtbild verschwunden oder in anderen Gebäuden aufgegangen.
Was geschah mit den zahlreichen Kunstschätzen der Kirchen und Klöster?
Begeben Sie sich auf eine Odyssee in Bildern durch die Nürnberger Altstadt, zu Katharina, Klara und Caritas.

Zurück zur Übersicht

N-ERGIE Deutsche Bank Nürnberger Versicherungsgruppe