Die Blaue Nacht ®

Zurück

Programm

Menü Navigation

Altstadt Nord 2020

Zwischen Burg und Museumsbrücke

Legende

Ticket ist nötig Blaue-Nacht-Ticket: bei den Veranstaltungen: Zugang nur mit Blaue-Nacht-Ticket;
auf den Quartiersplänen: Verkaufskiosk Blaue-Nacht-Bändchen

Blinky Verkaufsstelle Blinkyverkauf der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe

Publikumspreis der N-ERGIE Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb

WC vorhanden, leider nicht immer behindertengerecht WC vorhanden, leider nicht immer behindertengerecht

Leider kein WC vorhanden leider kein WC vorhanden

rollstuhlgerecht rollstuhlgerecht

leider nicht rollstuhlgerecht leider nicht rollstuhlgerecht

eingeschränkt rollstuhlgerecht eingeschränkt rollstuhlgerecht

Getränke werden angeboten Getränke werden angeboten

Programmänderungen sind vorbehalten.


Nach Programmpunktnummer Nach Name

  1. Kaiserburg Nürnberg: NO RISK. NO FUN.
  2. Kaiserburg Nürnberg: Riskieren Sie ein Spiel über den Dächern der Stadt!
  3. Jazz Studio Nürnberg: Live Jazz – aufregende Entdeckungsreisen durch den Kosmos der improvisierten Musik.
  4. Albrecht-Dürer-Haus: Wer nicht wagt ... Albrecht Dürer als Unternehmer
  5. Stadtmuseum im Fembo-Haus: Gewagte Unterfangen
  6. Spielzeugmuseum Nürnberg: Luftballons, das Museumsgespenst und Musik von Mischen Impossible
  7. Haus Eckstein: Leben und Tod – das volle Risiko!
  8. Akademie Galerie: ... zwo, eins, Risiko!
  9. Historische Felsengänge Nürnberg: Das unbekannte Andere
  10. Rathaus Nürnberg - Innenhof: Night Watch
  11. Frauenkirche Nürnberg: Risiko Forschung
  12. Hauptmarkt: Jazz Lounge
  13. Altes Rathaus Nürnberg (Wolff`scher Bau): Infinity Gate
  14. Hauptmarkt: Anthropozän
  15. Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt: Painting the Infinite – Blick in ein anderes Universum
  16. Internationales Haus: Tulpenwahn
  17. St. Sebald - Sebalduskirche Nürnberg: Künstler, Ehefrauen, Patrizier und Mönche – im Mittelalter lebte man gefährlich!

NO RISK. NO FUN. 1 NO RISK. NO FUN.

Kaiserburg Nürnberg kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C am Ölberg, 21 bis 1 Uhr www.polka.de / www.kunstvereinkohlenhof.de

Er gehört zu den bedeutendsten Künstler-Persönlichkeiten der Gegenwart, der von Franken aus seinen Weg in die internationale Beachtung fand. Er war (Mit-)Begründer der Nürnberger Schule, studierte bei Joseph Beuys in Düsseldorf (bis er sich vom „Götzendienst“ am Mann mit Filzhut abwandte), war Professor an der Städelschule in Frankfurt a.M., später an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. Angermann ist berühmt für seine Fähigkeit mit wenigen Pinselstrichen und pointierter Farbsetzung einen Raum aufzuspannen und Land-schaften zwischen Idylle und Ironie schillern zu lassen.  

Da ist es nur konsequent dem Nürnberger Kulturpreisträger Peter Angermann zu seinem 75. Geburtstag die größtmögliche „Leinwand“ zu überlassen, die weithin zu finden ist. Angermann, vom Comic ebenso beeinflusst wie von van Gogh oder vom Expressionismus, hat das Jahresmotto Risiko gleich mal in seinen klugen Denk- und Humor-Kosmos umgeleitet. NO RISK. NO FUN. nennt der Maler seinen Bilderbogen, der sich um Künstliche Intelligenz, unseren Schönheitswahn, Geldgier und andere ungedeckte Wechsel der Menschheit dreht.


Ausstellung:19 bis 24 Uhr Making-of

Die Burg-Projektion wird wie immer begleitet von einer Making-of-Ausstellung. Schauplatz ist auch 2020 der Kunstverein Kohlenhof. Zur Eröffnung am 3. April spricht Kabarettist Matthias Egersdörfer, der zu den Angermann-Studenten an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg gehörte.

Außerdem:

Eröffnung: Freitag, 3. April, 19 Uhr
Künstlergespräch: Samstag, 9. Mai, 15 Uhr
Öffnungszeiten während der blauen Nacht, 2. Mai, 19 bis 24 Uhr, sonst Donnerstag bis Samstag: 14 bis 19 Uhr sowie nach Vereinbarung.



Mit freundlicher Unterstützung durch:
Nürnberger Versicherungsgruppe

Riskieren Sie ein Spiel über den Dächern der Stadt! 2 Riskieren Sie ein Spiel über den Dächern der Stadt!

Kaiserburg Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht B am Ölberg, 19 bis 24 Uhr www.kaiserburg-nuernberg.de / www.schloesser.bayern.de / www.deutsches-spielearchiv.de

Im Rittersaal, einer der schönsten Bühnen Nürnbergs, können Sie unter fachkundiger Anlei-tung des Ali Baba Spieleclub e.V. in Kooperation mit dem Deutschen Spielearchiv Nürnberg risikofreudig Ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen und verschiedene Gesellschaftsspiele ausprobieren. Eine Präsentation bietet viel Interessantes zur Geschichte des in Fürth gegründeten Spiele-Herstellers SPEAR – weltweit bekannt durch den Klassiker Scrabble. Natürlich können auch andere SPEAR Spiele gespielt werden. Riskieren Sie einen Besuch bei uns!


Vortrag: 19 bis 24 Uhr Wissenswertes zur Wasserversorgung im Mittelalter

Ort: Tiefer Brunnen, letzte Vorführung 23.30 Uhr.

Es kann zu Wartezeiten kommen.




Live Jazz – aufregende Entdeckungsreisen durch den Kosmos der improvisierten Musik. 3 Live Jazz – aufregende Entdeckungsreisen durch den Kosmos der improvisierten Musik.
Volles Risiko, ohne Netz und doppelten Boden

Jazz Studio Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht Getränke werden angeboten AD Paniersplatz 27/29, 19 bis 2 Uhr www.jazzstudio.de

Bereits 1954, als die darüber liegenden Wohnhäuser noch in Trümmern lagen, haben junge jazzbegeisterte Menschen im historischen Kellergewölbe unter dem Paniersplatz den Aufbruch zu neuen, freiheitlichen musikalischen Horizonten gewagt. Seitdem sind im Jazz Studio in mittlerweile mehr als 65 Jahren regelmäßig namhafte Vertreter*innen der deutschen, europäischen und amerikanischen Jazzszene zu Gast.

Zur Blauen Nacht laden junge engagierte Jazzer der hiesigen Szene zu einer abwechslungs- und risikoreichen musikalischen Reise durch den Kosmos der improvisierten Musik:

Hardbop Messengers: 22 bis 24 Uhr Konzert

Erdiger Groove und mitreißende Lebendigkeit mit Kompositionen von Adrian Mears und Anderen.

___________________________________

Für Ihr leibliches Wohl wird mit Getränken und kleinen Speisen gesorgt.

Achtung: Aufgrund beschränkter Platzkapazitäten kann es zu Wartezeiten kommen.



Martin Köhrer Quintett: 00 bis 2 Uhr Konzert

Hardbop und Cooljazz grenzenlos, sprühend vor Energie und Spielfreude – ein Bandsound der berührt.


Ottilie Niebauer Quintett: 20 bis 22 Uhr Konzert
Ob David Bowie, The Doors oder Cole Porter: Unter der Leitung von Ottilie Niebauer interpretiert die Band Werke namhafter Künstler aus den Genres Rock und Jazz bis hin zu Eigenkompositionen.


Wer nicht wagt ... Albrecht Dürer als Unternehmer 4 Wer nicht wagt ... Albrecht Dürer als Unternehmer

Albrecht-Dürer-Haus Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht BC Albrecht-Dürer-Straße 39, 19 bis 24 Uhr www.museen.nuernberg.de/duererhaus / www.kpz-nuernberg.de

Albrecht Dürer ist natürlich zu Recht als großer, sogar genialer Künstler bekannt. Aber wie sieht es mit dem Geschäftsmann aus, der einen international agierenden, florierenden Betrieb von Nürnberg aus geleitet hat? Waren es riskante Geschäfte? Entdecken Sie Dürer auch von dieser Seite!

Live-Druckvorführung: 19 bis 24 Uhr Druckvorführungen auf der Hochdruckpresse und auf der Tiefdruckpresse

Ort: 2. OG


Führung 1: 19 bis 20 Uhr Grüß Gott, Herr Dürer
Für Kinder ab 8 Jahren, Dauer: 60 Min. Beginn: Foyer


Führung 2: 19:30 bis 22:50 Uhr Mit Agnes Dürer durchs Albrecht-Dürer-Haus
Dauer: 20 Min. Beginn: Foyer


Führung 3: 20 bis 23:20 Uhr Wer nicht wagt ... Albrecht Dürer als Unternehmer

Dauer: 20 Min.  Beginn: Foyer


_______________________________

In Kooperation mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg.


Gewagte Unterfangen 5 Gewagte Unterfangen

Stadtmuseum im Fembo-Haus Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht AD Burgstraße 15, 19 bis 24 Uhr www.museen.nuernberg.de/fembohaus / www.kpz-nuernberg.de

Führung 2: 19:50 bis 23:25 Uhr Für Prunk und Pracht:

Ein gewagtes Großprojekt – das Pellerhaus am Egidienplatz

Treffpunkt: Erdgeschoss, Dauer: 20 Min.



Führung 1: 19:10 bis 23 Uhr Für Ruhm und Ehre:

Ein gefährlicher Wettstreit – das Gesellenstechen auf dem Hauptmarkt im Jahr 1446.

Treffpunkt: Erdgeschoss, Dauer: 20 Min.



Konzert: 20:30 bis 24 Uhr Sidestep lädt zum Hören, Tanzen, Mitsingen und Genießen ein!

Die Mitstreiter der Band Sidestep riskieren es und begeben sich mit ihrer Musik einen Schritt abseits des Mainstreams und des Konventionellen! Sie wagen die Verbindung von Soul und Jazz mit modernen Loops sowie Sounds und Beats aus HipHop und House. Das Trio begeistert mit einem ganz eigenen Sound: die beiden Multiinstrumentalisten Daniel Bakhri und Andreas Köckerbauer werden von der Soulstimme der Sängerin Alina Kwint erfrischend abgerundet.

Ort: Barockvestibül / 2. OG

____________________________


In Kooperation mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum (KPZ) der Museen in Nürnberg.



Luftballons, das Museumsgespenst und Musik von Mischen Impossible 6 Luftballons, das Museumsgespenst und Musik von Mischen Impossible

Spielzeugmuseum Nürnberg Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht Getränke werden angeboten B Karlstraße 13-15, 19 bis 24 Uhr www.museen.nuernberg.de/spielzeugmuseum / www.spielzeugmuseum-nuernberg.de

„Peng!“ und „Bflatterbflatterbflatterbflatter!“ – Luftballons machen eindrucksvolle Geräusche, wenn man risikoreich mit ihnen spielt. Entweder platzen sie oder sie sausen mit prustendem Geräusch durch den ganzen Raum. Im Spielzeugmuseum gibt es in der Blauen Nacht heli-umgefüllte, umweltfreundliche Luftballons aus Naturkautschuk und mit Haltefäden, die schnell verrotten.


Bilderrallye: 19 bis 24 Uhr Kinder können sich auf eine internationale Bilderrallye begeben.

Das Risiko ist hoch, bei diesem Streifzug durch die Ausstellung dem Museumsgespenst zu begegnen.



Konzert: 20 bis 22:40 Uhr Mischen Impossible

Für alle musikbegeisterten Besucherinnen und Besucher spielt die Band Mischen Impossible. Auch wenn die Band sich selbst als „Tribut an Neugier und Wagemut“ bezeichnet, geht Ihr hier sicher kein Risiko ein!

Ort: Foyer, Dauer: 40 Min.

_____________________________


Speisen und Getränke gibt es vor dem Museum und im Innenhof unter der historischen Dockengalerie.




Leben und Tod – das volle Risiko! 7 Leben und Tod – das volle Risiko!

Haus Eckstein Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht AE Burgstraße 1-3, 19 bis 24 Uhr www.eckstein-evangelisch.de

Was können wir tun?

Konzert: 20 bis 23:45 Uhr Leben – Liebe – Tod.

Franz Hajak und Peter Horcher haben den Blues und machen uns mit seiner ganzen Bandbreite vertraut.

Dauer: 45 Min.



Probeliegen im Sarg: 19 bis 24 Uhr Probeliegen

Den ganzen Abend können Sie probeliegen im Sarg – mit Auferstehungsgarantie. Machen Sie einen Versuch und wir sind da, um danach mit Ihnen über das Leben, das Sterben, den Tod zu reden und ob und wie man sich darauf vorbereiten kann.

Ein Angebot der Evangelischen Stadtakademie, der Trauerhilfe Stier und der Hospizakademie.



Theateraufführung: 19:30 bis 22:45 Uhr Risikofaktor Glück
Das Glück liegt auf der Straße – und direkt daneben: das Risiko! Doch was liegt da noch? Warum so viel? Und vor allem: Für wen? „Schluss mit lustig“, die Theatergruppe der EJN, wirft einen liebevollen Blick auf den Risikofaktor Glück.



... zwo, eins, Risiko! 8 ... zwo, eins, Risiko!

Akademie Galerie Ticket ist nötig kein WC vorhanden eingeschrnkt rollstuhlgerecht Getränke werden angeboten C Adlerstr. 10/12, 19 bis 1 Uhr www.adbk-nuernberg.de

Kunst machen bedeutet nicht nur eine Chance, sondern auch ein Risiko einzugehen: etwas von seinem Inneren preiszugeben, Gedanken, Empfindungen und Erlebnisse bildhaft und einer Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Kunst schaffen heißt ein Wagnis schließen, zu untersuchen, zu hinterfragen, zu reflektieren und auch zu scheitern – bis sich der Moment des Gelingens einstellt oder eben auch nicht. Kunst machen verlangt Risikobereitschaft, Selbstbestimmung und Geduld, Talent, Positionierung, Austausch und Diskussion mit anderen.

Anlässlich der Blauen Nacht öffnet die Akademie Galerie Nürnberg ihre Türen für die Besucher*innen in den neuen Räumen am Hauptmarkt. Welche Risiken werden die Studierenden der AdBK Nürnberg eingehen? ... zwo, eins, Risiko!



Das unbekannte Andere 9 Das unbekannte Andere
Eine Videoinstallation von Judith Rautenberg, Weimar

Historische Felsengänge Nürnberg Ticket ist nötig Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) leider nicht rollstuhlgerecht Getränke werden angeboten C Bergstraße 19, 19 bis 1:10 Uhr www.judithrautenberg.com / www.historische-felsengaenge.de

In der Unterwelt existiert eine Welt jenseits des Konkreten, ein fremdes Universum aus Dun-kelheit und Licht. Im Nebel entsteht ein Raum im Raum. Bewegter Raum, lebendiger Raum. Sinnlich erfahrbar, aber nicht greifbar, flüchtig. Unterirdische Lichträume sind begehbar, die Besucher*innen können mit ihnen interagieren. Berührung verändert das Bild, der Mensch wird zum Teil des Kunstwerks. Ist alles vielleicht nur Illusion? Hier unten sind Licht und Schat-ten das einzig Wahrhaftige.

Die Kurzführungen zur 2. Sohle finden von 19 bis 0.45 Uhr (letzte Führung), alle 15 Minuten statt, Dauer: je 25 Min.

Achtung: Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl pro Kurzführung (max. 25 Personen) kann es zu Wartezeiten kommen.

Mit einem Freitags- oder einem Zwei-Tage-Ticket können Sie Das unbekannte Andere bereits am Freitag, 1. Mai im Rahmen der Preview sehen (20 bis 24 Uhr, siehe Wettbewerb und Publikumspreis)



Night Watch 10 Night Watch
Eine Installation von Joanna Maxellon und Harald Jantschke, Nürnberg

Rathaus Nürnberg - Innenhof Ticket ist nötig Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C Fünferplatz 2, 19 bis 1 Uhr www.maxellon.de

Night Watch zeigt, was es heißt, wenndas Klima verrücktspielt. Was uns im Foyer des historischen Rathausgebäudes, idyllisch erscheinen mag, könnte sich bald im so bezaubernden Hof als gefährlich erweisen. Es schneit im Mai, komische Gestalten lauern an den Mauern. Ist das nicht ein Wolf, der dort entlang schleicht? Soll ich es wirklich wagen, den Hof zu betreten?


</p>Mit einem Freitags- oder einem Zwei-Tage-Ticket können Sie Night Watch bereits am Freitag, 1. Mai im Rahmen der Preview sehen (20 bis 24 Uhr, siehe <a href="Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb">Wettbewerb</a> und <a href="Kunstwettbewerb">Publikumspreis</a>)<br>


Risiko Forschung 11 Risiko Forschung

Frauenkirche Nürnberg kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C Hauptmarkt 14, 20 bis 24 Uhr

Wer einen Kirchenführer liest, bekommt den Eindruck, dass man alles über eine Kirche weiß. Bei näherer Betrachtung stellen sich viele Fragen und man sieht, wie manches Wissen brüchig wird. In einer Bildpräsentation wird an mehreren Beispielen gezeigt, wie Jahrzehnte lang getroffene Aussagen fraglich werden und wie andererseits manches Rätsel gelöst wird – bis wieder etwas Neues entdeckt wird. So geht jeder Forscher das Risiko ein, auch einmal falsch zu liegen!


Jazz Lounge 12 Jazz Lounge

Hauptmarkt kein WC vorhanden rollstuhlgerecht D Hauptmarkt, 1930 bis 21 Uhr

Bis es dämmert und die Projektion von RE:SORB beginnt, lassen Sie sich von der Big Band Langwasser auf Die Blaue Nacht einstimmen. Seit mittlerweile 30 Jahren ist die Band eine feste kulturelle Institution in der Metropolregion Nürnberg. In klassischer Big-Band-Besetzung werden unter Leitung von Peter Christof, Klassiker von Count Basie, Glenn Miller und Herbie Hancock gespielt. Neben traditionellem Blues und anderen Stücken, die das Blau im Namen haben, hören Sie vielleicht auch die Katze aus dem Stück Big Cat Shuffle über den Hauptmarkt streunen. Zuhörer*innen, aber auch Tänzer*innen werden viel Spaß haben.


Infinity Gate 13 Infinity Gate
Eine 3D-Projektion von RE:SORB, Berlin

Altes Rathaus Nürnberg (Wolff`scher Bau) Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht C Rathausplatz 2, 20 bis 1 Uhr www.resorb.tv

Ein verbindendes Portal in eine andere Ebene der Realität. In Infinity Gate verbinden sich die Gedanken und Daseinsebenen der Betrachter, sobald man in den magischen Bann der Projektion geraten ist, Lichtgestalten im Nebel auf einen zukommen und die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen.

Volumetrische 3D-Projektionen und holographischer 3D-Sound verwandeln den Innenhof des Rathauses in eine Installation außerhalb der Zeit. Die Besucher*innen können sich frei auf dem Platz bewegen – und sind somit gleichzeitig Betrachter und Teil des Ganzen. Je nachdem wie die Nebelwände gesteuert werden, erscheinen die projizierten Lichtgestalten mal sehr nah, mal fern. Wie eine Fata Morgana entziehen sie sich einem logischen Zugriff und schweben auf mystische Art und Weise im Raum.
Die volumetrischen 3D Projektionen sind ein neues Medium, welches bisher nur ein einziges Mal weltweit – auf dem Genius Loci Lichtfestival in Weimar – präsentiert wurde und dort um-gehend für Begeisterungsstürme gesorgt hat.


Anthropozän 14 Anthropozän
Eine Video-Projektion von RE:SORB, Berlin

Hauptmarkt kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C Hauptmarkt, 21:30 bis 1 Uhr www.resorb.tv

Das Anthropozän – das von Menschen gemachte Zeitalter unseres Planeten. Visionen möglicher Zukunftsszenarien, die uns staunen und fürchten lassen. Eine atemberaubende Reise in futuristische Welten, Utopien und Dystopien, die fern und gleichzeitig sehr nah erscheinen. Werden wir die Welt der Zukunft designen, z.B. durch Geoengineering, und uns mehr und mehr in eine gottähnliche Position aufschwingen? Oder werden wir uns erinnern, dass wir nur ein kleiner Teil des großen Ganzen sind, verbunden mit dem gesamten Netzwerk des Lebens?  

RE:SORB ist ein Künstlerkollektiv von Digitalmagiern und Animationskünstlern aus Berlin. Sie verwandeln Gebäude, Streetart-Bilder und komplexe Skulpturen mit Hilfe modernster Technologie in lebendige Kunstwerke.

So hat RE:SORB Im Rahmen des Lichtfestivals Berlin leuchtet in den letzten Jahren die bekanntesten Bauwerke wie das Brandenburger Tor, die Siegessäule, den Gendarmenmarkt und das neue Stadtschloss mit interaktiven 3D-Mappings inszeniert und das Publikum verzaubert.

Parallel dazu sind sie auch weltweit mit ihrer Kunst unterwegs und haben hunderte fantasievolle Arbeiten realisiert – u.a. zur Eröffnung der Hannover Messe, der Expo in Shanghai, am Moskauer Bolshoi-Theater sowie für die größten Theater-, Musik- und Lichterfestivals. Ob nun der Torre Latino in Mexico City oder das Odawara Castle in Japan – die 3D-Magier von RE:SORB erschaffen temporäre interaktive Erfahrungsräume, die den Besucher*innen unvergessliche Erinnerungen bescheren.



Mit freundlicher Unterstützung durch:
Deutsche Bank

Painting the Infinite – Blick in ein anderes Universum 15 Painting the Infinite – Blick in ein anderes Universum
Eine interaktive Installation von Oliver Hein, Brighton

Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb kein WC vorhanden rollstuhlgerecht C Spitalgasse 1, 19 bis 1 Uhr

Sanftes Flimmern im schwarzen Nichts, plötzlich explodierende Farben und pulsierende und wabernde Formen ziehen wie ein unendlicher Wirbel über die Wände: Wie psychedelische Bilder und Filme aus den 60er Jahren entfalten sich digitale Bilderstrudel.

Wer kennt nicht den Blick in den aufgeklappten Badezimmer-Spiegelschrank, in dem sich das Spiegelbild bis in alle Ewigkeit fortsetzt? Ähnlich funktioniert Painting the Infinite: Die Besucher*innen der Blauen Nacht werden mit ihren Smartphones oder Taschenlampen zu Lichtmaler*innen. Die von außen projizierten Lichtstrahlen werden von Kameras im Innenraum gefilmt und sofort an Projektoren gesendet, die diese wiederum an die Wand werfen. So wird in endlosen Wiederholungsschleifen ein Farbenrausch erzeugt, der sich immer weiter steigert – bis die Leinwand schließlich fast schwarz wird. Das System überschlägt sich, die Bilder löschen sich gegenseitig aus und verschwinden.

Das Spiel beginnt von Neuem.


Mit einem Freitags- oder einem Zwei-Tage-Ticket können Sie Painting the Infinite bereits am Freitag, 1. Mai im Rahmen der Preview sehen (20 bis 24 Uhr, siehe Wettbewerb und Publikumspreis)



Tulpenwahn 16 Tulpenwahn
Eine begehbare Rauminstallation von Sven Sauer & Bony Stoev

Internationales Haus Ticket ist nötig Publikumspreis der N-ERGIE / Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) rollstuhlgerecht C Hans-Sachs-Platz 2, 19 bis 1 Uhr www.mattepainting-studio.com

Die Installation befasst sich mit der ganzen Ambivalenz, mit der wir dem Thema Geld, dessen Schönheit und Abgründen entgegentreten. Wir alle brauchen es zum Leben, um unsere Träume zu erfüllen. Dennoch vermag es, oder vielmehr der Umgang damit oder die Gier, ganze Marktwirtschaften zu vernichten.
Die Tulpenwahn-Installation lässt durch einen Teppich von 65.000 LEDs ein artifizielles Gewächshaus entstehen. In einer wachstumsorientierten Welt werden die Besucher*innen selbst zum wertvollstem Gut der Ausstellung – zu Konsumenten.

Mit einem Freitags- oder einem Zwei-Tage-Ticket können Sie Tulpenwahn bereits am Freitag, 1. Mai im Rahmen der Preview sehen (20 bis 24 Uhr, siehe Wettbewerb und Publikumspreis)


Künstler, Ehefrauen, Patrizier und Mönche – im Mittelalter lebte man gefährlich! 17 Künstler, Ehefrauen, Patrizier und Mönche – im Mittelalter lebte man gefährlich!

St. Sebald - Sebalduskirche Nürnberg WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) D Winklerstr. 26, 19 bis 24 Uhr www.sebalduskirche.de

Führung: 20 bis 22:45 Uhr Gefährliches Leben

Warum das Leben früher auch ohne Bungee-Jumping riskant war.  Dauer: je 45 Min.


Turmführung: 20 bis 23:30 Uhr Hoch hinaus in den Kirchturm

Beginn jede halbe Stunde, Karten im Eingangsbereich der Kirche. Dauer: 60 Min.

Gebühr: 6 € für Erwachsene und 2 € für Kinder


Konzert: 19 bis 21:35 Uhr Kontraste
Unter dem Titel Kontraste entlockt das Nürnberger Akkordeonorchester seinen Instrumenten mit flinken Fingern bezaubernde Klänge. Leitung: Stefan Hippe. Dauer: je 35 Min.

Meine Blaue Nacht

Meine Blaue Nacht
N-ERGIE Deutsche Bank Nürnberger Versicherungsgruppe