Die Blaue Nacht ®

Zurück

Info

Menü Navigation

Kurzinfo zur Blauen Nacht 2019

Wie für die Burgprojektion üblich, werden Künstler*innen aus der Region eingeladen, die Motive für die Burgprojektion zu gestalten. Dieses Jahr fiel die Wahl auf Changmin und Enhui Lee. Das koreanische Künstlerpaar hat sich beim Studium an der hiesigen Akademie der Bildenden Künste kennen gelernt, lebt seither in Nürnberg und macht sich von hieraus mit seinen kräftig-bunten Gemälden mittlerweile auf den Weg in die ganze Welt. Was den Hauptmarkt und die Fassade des Neuen Rathauses betrifft, so wird eine Projektion von Urban Screen, dem weltweit agierenden Projektionsteam aus Bremen die Hauptrolle spielen. Die Besucher*innen des KulturDREIeck Lessingstraße können sich auf das Theater Anu aus Berlin und die zauberhaften Geschichten freuen, mit denen das Ensemble die ganze Straße bespielt.
 
Bis Mitte Dezember läuft die Bewerbungsphase für den internationalen Blaue-Nacht-Kunstwettbewerb und schließlich wird in den 70 an der Blauen Nacht beteiligten Institutionen, von Staatstheater, Germanischem Nationalmuseum, Neuem Museum Nürnberg, Jazzstudio, club stereo, allen Kirchen, den Kunstvereinen und Galerien, verschiedenen Kinos bis hin zu Stadtbibliothek und -archiv, Ballettförderzentrum / Mind and Dance, den Museen der Stadt Nürnberg etc. bereits kräftig an den Programmen gefeilt. Die Blaue Nacht ist so attraktiv, dass z.B. das Max-Planck-Institut aus Erlangen hier seine spannenden Entdeckungen publikumswirksam präsentieren wird.
 
Außerdem ist das vielversprechende Thema zu nennen: Von Himmel und Hölle versprechen wir uns aufregende Inspirationen für das gesamte Programm der Blauen Nacht .