Die Blaue Nacht ®

Zurück

Kunstwettbewerb

Menü Navigation

Altes Rathaus Wolff‘scher Bau, Historischer Rathaussaal

Rathausplatz/Eingang Ehrenhalle/Lochgefängnisse

Zwischen 1332 und 1340 errichtet, war er mit einer Länge von 40 und einer Scheitelhöhe von 12 Metern, zur Zeit seiner Entstehung der größte Profanbau nördlich der Alpen. Unter Dürers Leitung entstand ab 1521 mit Wandgemälden, Glasmalereien, Vertäfelungen, einer Holztonnendecke und Wandleuchten ein Gesamtkunstwerk der Renaissance. Diese Bemalung wurde in den nächsten Jahren mehrere Male überarbeitet und schließlich im 2. Weltkrieg zertstört.
1649 fand im Rathaussaal das Friedensmahl statt (Ende des 30jährigen Krieges). 1945 brannte der Rathaussaal bis auf die Umfassungsmauern nieder. 1956-58 erfolgte der äußere Wiederaufbau, ab 1980 die Wiederherstellung des Inneren mit Rekonstruktion von Holztonne, Vertäfelung und Steinfußboden.
 
Die vorhandenen Querverstrebungen können nicht benutzt werden.
 
Achtung: Der Aufbau für Die Blaue Nacht ist erst ab Donnerstag, 2. Mai 2019 möglich.
 
Stromversorgung: CEE 32 A, CEE 16 A, Schuko-Anschluss.
Zugang in der Blauen Nacht: über die Ehrenhalle Eingang Ehrenhalle/Lochgefängnisse und eine Treppe.
Eigentümer: Stadt Nürnberg, Verwaltung: Dienststelle Zentrale Dienste

Zurück


Grundrissplan als PDF herunterladen