Die Blaue Nacht ®

Zurück

Programm

Menü Navigation

Perpetuum Mobile 4 Perpetuum Mobile
Theater ANU inszeniert DIE WELT IM RAUSCH!

Lessingstraße Ticket ist nötig WC vorhanden (leider nicht immer behindertengerecht) eingeschrnkt rollstuhlgerecht AE Eingang Frauentorgraben, 20.30 bis 23.30 Uhr www.theater-anu.de

Die Welt macht eine bahnbrechende Entdeckung: Auf einer Baustelle wird in einer versiegelten Kiste der vollständige Plan eines Perpetuum mobile gefunden. Der Erfinder war Johann Bessler, Medicus, Mechanicus und Alchemist des frühen 18. Jahrhunderts. Einmal angestoßen, drehte sich sein ewiges Rad viele Wochen lang.

Längst hat die Wissenschaft das Perpetuum mobile ins Reich des Unmöglichen verbannt. Und dennoch: Leben wir nicht in einem sich ewig drehenden Weltenrad, das – einmal in Gang gesetzt – nicht mehr zu stoppen ist und ein „Mehr“ von allem produziert?

Der Futurist Paul Scheerbart visioniert seine Idee des Perpehs mittels eines verrückten Projektionsapparates. In einem eindrücklichen Experiment können die Besucher*innen den sogenannten Schmetterlingseffekt bewundern: Vor einem großen Kreuz sinniert Frau Mehr über eine Welt, die keinen Gott mehr braucht. Der tiefsinnige und bilderreiche Reigen zeigt sechs poetische Anschauungen aus den Bereichen Religion, Kunst, Wissenschaft, Zukunftsvision und Historie.

Theater ANU erforscht seit über zehn Jahren poetische Theaterformen im öffentlichen Raum. Gegründet in Heppenheim, an der Hessischen Bergstraße, hat die Compagnie ihren Hauptsitz seit 2007 in Berlin. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Künstlern bespielt sie unter der Leitung von Bille und Stefan Behr Parkanlagen, Plätze und besondere Orte – wie beispielsweise Tunnel oder Industriehallen – in Deutschland und Europa. Jedes Jahr erleben viele Tausend Besucher die sinnlichen und leisen Inszenierungen von Theater ANU.
2017 war Theater Anu mit der GROSSEN REISE – Begegnungen im Lichterlabyrinth bewunderter Gast der Blauen Nacht auf der Lesssingstraße.

Zurück zur Übersicht